Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Logo von Prüfziffernberechung.DE
Vorwort
Übersicht
Einleitung
Standards
Definitionen

buecher.de - Bücher - Online - Portofrei

Begleitdokumente
Originaldokumente
Software
  (Linux, MacOS, Win)

Gendogramm
Interessante Verweise
Webseitenstatistik
Schädlingsstatistik

Prüfziffernberechnung.DE
durchsuchen:

RSS 0.9

0-9

2 aus 5 Industrie
2 aus 5 interleaved

A

AHV-Nummer [CH]
American Express
Atbasch

B

Bahncard [DE]
Banknoten Deutsche Mark [DE]
Banknoten des Euro [EU]
Berliner Steuernummer
Betriebsnummer [DE]
Bibelcode
Bilhete de Identidade [PT]
Blutbeutel
BTW-nr [BE]
BZÜ [DE]

C

Carte Blanche [FR]
CAS
CCC [ES]
CCICMS [BR]
CINS [US]
Code-39
CPF [BR]
CrediCard [BR]
CUSIP [US]

D

Deutsche Mark [DE]
Digital Object Identifier (DOI)
Diner’s Club
Discover
DNI [ES]

E

EAN
Eier-Herkunftsnachweis
Einkaufswagen [DE]
Einzahlungsschein [CH]
EnRoute
eTIN
Euro
Eurocard
EWG-Nummer Hersteller

F

Fahrzeugnummer Bahn [AT]
Fahrzeugnummer [DDR]
Fahrzeug-Identifizierungs-Nummer [EU]
Firmenbuchnummer

G

Geheimnummer
GRid

H

HKID [HK]

I

IBAN
Identcode Deutsche Post [DE]
Identifikationsmerkmal [DE]
ILN
IMEI, IMEISV
ISAN
ISBN
ISIN
ISMN
ISRC
ISSN

J

JCB

K

Kontonummern [DE]
Kontonummern [int.]
Kreditkarten [int.]

L

LB-Nummer
Lebensohrmarke (LOM) [EU]
Leitcode Deutsche Post [DE]
Liegenschaftskennnummer [DE]
LRC

M

Miles & More [DE]

N

NHS-Number [GB]
NVE
NICOP [PK]
NRIC [SG]

P

Patentnummern
Paritätsprüfung
Payback [DE]
Paß -> Reisepaß
Personenkennzahl (PKZ) [DDR]
Personnummer [SE]
Personalausweis [AT]
Personalausweis [DE]
Personalausweis [PT]
Pharma Zentralnummer (PZN) [DE]
PIN
PK der Bundeswehr [DE]
Postscheckkonti [CH]

R

Rentenversicherungsnr. [DE]
Reisepaß [AT]
Reisepaß [BR]
Reisepaß [DE]
Rewe-Haushaltskarte [DE]

S

Samordningsnummer [SE]
Sedol [GB]
SICI
SIN [CA]
SIREN [FR]
SIRET [FR]
SSN [US]
Steuernummer [EU]

T

Título Eleitoral [BR]
TVA [BE]

U

UID [AT]
UPC [US]
URN
USt-IdNr [DE, EU]

V

Veterinärkontrollnummer
Visa
VSNR [AT]
VSNR [DE]

W

WKN [DE]

Z

Zahlschein [DE]

BOINC Statistik
> > Bitte mitmachen, es fehlen noch viele BKZ, DDR-Meldestellen und KWEA < <

Aktuell: NSA legt Internetanbindung Lahm

USt-IdNr

Umsatzsteueridentifikationsnummer


AD

AT

BE

BG

CH

CY

CZ

DE

DK

EE

ES

FI

FR

GB

GI

GR

HU

IE

IS

IT

LT

LU

LV

MT

NL

NO

PL

PT

RO

SE

SI

SK


ALV-nro, Α.Φ.Μ., BTW-nr., ID. TVA, ID. TVA, Moms Reg. Nr., N.I.F., NIP, NIPC, Nº TVA, OB nummer, P. IVA, SE-nr., Tax Registration No., UID-Nummcer, USt-IdNr, Varemodtagers moms-nr, VAT NO, VAT Reg No,

Allgemeines

Die Umsatzsteueridentifikationsnummer dient zur Verrechnung der Mehrwertsteuer im Handel der EU-Mitglieder untereinander. Die Vergabe an Unternehmen erfolgt auf Antrag bei einer zuständigen Behörde in dem Mitgliedsland, in dem sich der Sitz des beantragenden Unternehmens befindet. Sie ist nicht identisch mit dem vom Bundesamt für Finanzen (BFF) zu erwartenden bundesweiten Identifikationsmerkmal für alle Steurpflichtigen.

Die Liste hier ist bei weitem noch nicht vollständig, wird aber nach und nach auf alle Mitgliedsländer erweitert werden. Sachdienliche Hinweise, insbesondere auch zu den neuen Mitgliedern, sind immer willkommen.

Zu keinem der beschriebenen USt-IdNr ist mir bekannt, ob sie eine Unterstruktur haben oder es sich um fortlaufende Nummern handelt, was jedoch für die Berechnung der Prüfziffer(n) von untergeordneter Bedeutung ist.

Die Länder Frankreich, Griechenland, Spanien zeichnen sich nach meinen bisherigen Kenntnissen durch besonders bürgerfreundliches und einem demokratischen Rechtsstaat angemessenes Verhalten aus, indem sie keinerlei offizielle Angaben zur Struktur ihrer USt-IdNr machen bzw. der Veröffentlichung widersprechen oder die Existenz einer Prüfziffer leugnen. Wozu soll der Bürger auch noch weiter unnötig durch Fakten verwirrt werden, er versteht ja schon seine Steuererklärung nicht.

Struktur

Die Voragbe der EU für die Struktur der USt-IdNr ist recht einfach gehalten, zweistellige Landesbezeichnung nach ISO (z.B. AT, BE, DE), gefolgt von maximal 12 Stellen, wobei Ziffern und Buchstaben erlaubt sind. Innerhalb dieser Bedingungen vergeben lokale Behörden die USt-IdNr auf Antrag an die Unternehmen in ihrem Mitgliedsland. Dementsprechend vielfältig fallen auch die Bezeichnungen, Strukturen und Prüfziffernberechnungsverfahren aus.


Landlandesprachliche
Bezeichnung
Abk.LängeStrukturRicht-
linie
Wertebereich,
wenn nicht
0 - 9
1234567891011121314
Land
nach
ISO
EU-Rahmenmax. 14a1a2x1x2x3x4x5x6x7x8x9x10x11x12ISO
13 616
AndorraADunbekannt
BelgienNuméro T.V.A.
BTW-nummer
Nº TVA
BTW-nr.
11BEx1x2x3x4x5x6x7pp
BulgarienBGunbekannt
DänemarkVaremodtagersmoms-nr
(momsregistreringsnummer)
SE-nr.10DKx1y1y2y3y4y5y6y7x = 1-9
DeutschlandUmsatzsteuer-
identifikationsnummer
USt-IdNr11DEx1x2x3x4x5x6x7x8pDIN ISO 7064
EstlandEEunbekannt
FinnlandArvonlisäveronumeroALV-nro10FIx1x2x3x4x5x6x7p
FrankreichNuméro d’identificationID. TVA13FRppx1x2x3x4x5x6x7x8x9p = A-Z, 0-9
GibraltarGIunbekannt
GriechenlandArithmos Forologikou Mitroou
(Tax Registration No.)
Α.Φ.Μ11ELx1x2x3x4x5x6x7x8p
GroßbritannienVAT Registration NumberVAT Reg No11/14GBx1x2x3x4x5x6x7x8x9x10x11x12
Irland (alt)VAT Registration NumberVAT No.10IEx1a1y1y2y3y4y5px = 7-9; a = A-Z, +, *, Leer; y = 0-9; p = A-W
Irland (neu)VAT Registration NumberVAT No.10IEx1x2x3x4x5x6x7pp = A-W
IslandISunbekannt
ItalienCodice IVA (Numero di Partita IVA)
(il numero di registrazione IVA)
P. IVA13ITx1x2x3x4x5x6x7y1y2y3py = 001-100, 120, 121
LettlandLVunbekannt
LitauenLTunbekannt
LuxemburgNuméro d’identification TVAID. TVA10LUx1x2x3x4x5x6pp
MaltaMTunbekannt
NiederlandeOmzetbelastingnummerOB nummer14NLx1x2x3x4x5x6x7x8py1z1z2y=B, z<>0
NorwegenNOunbekannt
ÖsterreichUmsatzsteuer-
identifikationsnummer
UID11ATa1x2x3x4x5x6x7x8pa = U
PolenNIP12PLx1x2x3x4x5x6x7x8x9p
PortugalNúmero de identificação fiscalNIPC11PTx1x2x3x4x5x6x7x8p
RumänienROunbekannt
SchwedenMervärdesskatteregistreringsnummer
(momsregistreringsnummer)
Moms Reg. Nr.14SEx1x2x3x4x5x6x7x8x9py1y2y1y2 = 01-94
SchweizCHunbekannt
SlowakeiSKunbekannt
Slowenien10SLx1x2x3x4x5x6x7px1 > 0
Spanien (Firmen)Número de Identificación fiscalN.I.F.11ESax1x2x3x4x5x6x7pa = A-F (G, Q); p = A-Z, 0-9
Spanien (privat)Número de DNIDNI11ESx1x2x3x4x5x6x7x8pp = A-H, J-N, P-T, V-Z
TschechienCZunbekannt
UngarnHUunbekannt
ZypernCYunbekannt

Belgien

Die numerischen Teile der Steuernmmer ohne die Prüfziffern werden als Zahl betrachtet um die Prüfzahl zu berechnen:

  1. Von der Zahl wird die ganzzahlige Differenz zum nächst kleineren Vielfachen von 97 bestimmt (modulo 97).
  2. Die Prüfziffer ist die Differenz von ganzzahligem Rest zu 97.
Beispiel BE 1366959pp
Schritt 1: Mod 971366959 ÷ 97 =
14092 Rest 35
Schritt 2:97 - 35 = 62
BE 136695962

Dänemark

Die dänische USt-Nr. enthält zwar keine eigene Prüfziffer, dennoch existiert ein Prüfalgorithmus, der so abgestimmt ist, daß die Prüfziffer immer Null ergeben muß. Daher ist die explizierte Nennung der Prüfziffer auch nicht erforderlich.

  1. Die Ziffernfolge wird von links nach rechts mit 2, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 gewichtet.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Von der Summe wird der volle Rest zur nächst niedrigeren durch 11 teilbaren Zahl (modulo 11) bestimmt.
  4. Ist der Rest Null, ist die Ziffernfolge gültig, andernfalls nicht.
Beispiel DK 13585627
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
12 2
3721
5630
8540
5420
6318
22 4
71 7
Summe142
Schritt 3: Summe mod 11142 ÷ 11 =
12 Rest 10
Ergebnis Prüfziffer10
d.h. die Nummer
ist ungültig
Die Nummer 13585628 wäre gültig,
da 143 ÷ 11 = 0

Deutschland

Das Verfahren zur Prüfzifferberechnung ist offiziell im Bundesgesetzblatt beschrieben.[5]

  1. Anfangswerte: Produkt = m, Summe = 0
  2. Von links nach rechts werden die folgenden Schritte für alle Ziffern wiederholt:
    1. Summe = ( Ziffer + Produkt ) mod m
    2. Wenn Summe = 0 dann gilt Summe = m
    3. Produkt = (2 × Summe) mod n
  3. Die Prüfziffer ergibt sich durch n - Produkt.
Beispiel DE 136 695 97p
NummerSchritt 2a + bSchritt 2c
Summe =
Produkt
+
Ziffer
Summe =
Summe
mod
10
Produkt =
(2 × Summe)
mod 11
010
11112
35510
61661
6773
91224
5997
91661
7885
p---
Schritt 3: 11 - Produkt11 - 5 = 6
Ergebnis Prüfziffer6
DE 136 695 976

Finnland

  1. Die Ziffernfolge wird von links nach rechts mit 7, 9, 10, 5, 8, 4, 2 gewichtet.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Von der Summe wird der volle Rest zur nächst niedrigeren durch 11 teilbaren Zahl (modulo 11) bestimmt.
  4. Die Prüfziffer ergibt sich durch die Subraktion des ganzahliges Divisionsrestes von 11.
Beispiel FI 1366959p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkte für
Quersumme
17 7
3927
61060
6530
9872
5420
9218
p--
Summe234
Schritt 3: Summe mod 11234 ÷ 11 =
21 Rest 3
Ergebnis Prüfziffer11 - 3 = 8
FI 13669598

Griechenland

  1. Beginnend von rechts nach links werden die Ziffern aufsteigend mit 2Stellenzahl multipliziert.
  2. Von der Produktsumme wird der Rest zum nächst kleineren Vielfachen von 11 bestimmt (Modulo 11).
Beispiel EL 12345678p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
1256256
2128256
3 64192
4 32128
5 16 80
6  8 48
7  4 28
8  2 16
p  1-
Summe1004 
Schritt 3: Summe mod 111004 ÷ 11 =
91 Rest 3
Ergebnis Prüfziffer3
EL 123456783

Irland

Für die Validierung einer VAT nach dem alten Schema, kann diese in das neue Format überführt werden:

Beispiel
Alt9B12345N
Neu0123459N

Die Berechnung der Prüfziffer erfolgt dann nach einem einheitlichen Schema.[7]

  1. Alle Ziffern werden von rechts nach links, beginnend mit der vorletzten Ziffer (also vor der Stelle der Prüfziffer), mit ihrer Position in der Ziffernfolge gewichtet, d.h. die vorletzte Ziffer wird mit 2, die nächste mit 3, usw. multipliziert.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Der ganzahlige Rest zum nächst kleineren Vielfachen von 23 wird errechnet (modulo 23).

Für die schriftliche Darstellung wird die Prüfziffer in einen Buchstaben übertragen:


Umsetzungstabelle
Buchstaben nach Zahlen
A = 1F = 6K = 11P = 16U = 21
B = 2G = 7L = 12Q = 17V = 22
C = 3H = 8M = 13R = 18
D = 4I = 9N = 14S = 19
E = 5J = 10O = 15T = 20W = 0
Beispiel IE 8473625p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
8864
4728
7642
3515
6424
23 6
5210
p1-
Summe189
Schritt 3: Summe mod 23189 ÷ 23 =
8 Rest 5
Ergebnis Prüfziffer5 = E
IE 8473625E

Italien

Die italienische USt-IdNr muß folgende Bedingungen erfüllen:

Die Berechnung erfolgt über alle Ziffern:

  1. Beginnend von rechts werden alle Ziffern abwechselnd mit 1 und 2 gewichtet (PZ = 1. Stelle = Gewicht 1).
  2. Die Quersumme über alle Produkte wird errechnet.
  3. Von der Quersumme wird der ganzzahlige Rest zum nächst kleineren Vielfachen von 10 bestimmt (Modulo 10).
  4. Die Prüfziffer ergibt sich nach Substraktion des Restes von 10.
IT1234567078p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkte für
Quersumme
111
224
313
428
515
6212
717
020
717
8216
p1-
Quersumme45
Schritt 3: Summe mod 1045 ÷ 10 =
4 Rest 5
Schritt 4: Differenz10 - 5 = 5
Ergebnis Prüfziffer5
IT12345670785

Luxemburg

Die numerischen Teile der Steuernmmer ohne die Prüfziffern werden als Zahl betrachtet um die Prüfzahl zu berechnen:

  1. Die Prüfziffer ist der ganzzahlige Rest der Zahl zum nächst kleineren Vielfachen von 89 (modulo 89).
Beispiel LU 136695pp
Schritt 1: mod 89136695 ÷ 89 =
1535 Rest 80
LU 13669580

Niederlande

  1. Alle Ziffern werden von rechts nach links, beginnend mit der vorletzten Ziffer (also vor der Stelle der Prüfziffer), mit ihrer Position in der Ziffernfolge gewichtet, d.h. die vorletzte Ziffer wird mit 2, die nächste mit 3, usw. multipliziert.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Der volle Rest zum nächst niedrigeren Vielfachen von 11 (modulo 11) wird errechnet.
Beispiel NL 12345678pB12
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
19 9
2816
3721
4624
5525
6424
7321
8216
p1-
B--
1--
2--
Summe156 
Schritt 3: Summe mod 11156 ÷ 11 =
14 Rest 2
Ergebnis Prüfziffer2
NL 123456782B12

Österreich

  1. Die Ziffernfolge wird von links nach rechts abwechselnd mit 1 und 2 gewichtet.
  2. Die Quersumme der Produkte wird errechnet und von 96 subtrahiert.
  3. Die Prüfziffer ist die Einerstelle der Differenz.
Beispiel AT U1358562
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkte für
Quersumme
U
111
326
515
8216
515
6212
212
p--
Quersumme29
Schritt 3: Differenz96 - 29 = 67
Ergebnis Prüfziffer7
AT U13585627

Polen

  1. Die Ziffernfolge wird von links nach rechts mit 6, 5, 7, 2, 3, 4, 5, 6, 7 gewichtet.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Von der Summe wird der volle Rest zur nächst niedrigeren durch 11 teilbaren Zahl (modulo 11) bestimmt.
Beispiel PL 856734621p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
8648
5525
6742
7214
33 9
4416
6530
2612
17 7
p--
Summe203
Schritt 3: Summe mod 11203 ÷ 11 =
18 Rest 5
Ergebnis Prüfziffer5
PL 8567346215

Portugal

  1. Alle Ziffern werden von rechts nach links, beginnend mit der vorletzten Ziffer (also vor der Stelle der Prüfziffer), mit ihrer Position in der Ziffernfolge gewichtet, d.h. die vorletzte Ziffer wird mit 2, die nächste mit 3, usw. multipliziert.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Der volle Rest zum nächst niedrigeren Vielfachen von 11 (modulo 11) wird errechnet.
  4. Die Prüfziffer ist die Differenz des Restes zu 11.
Beispiel PT 13669597p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
19 9
3824
6742
6636
9545
5420
9327
7214
p1-
Summe217
Schritt 3: Summe mod 11217 ÷ 11 =
19 Rest 8
Ergebnis Prüfziffer11 - 8 = 3
PT 136695973

Schweden

Für die Berechnung der Prüfziffer werden nur die ersten neun numerischen Stellen (x1-9) berücksichtigt.

  1. Beginnend von rechts werden alle Ziffern abwechselnd mit 1 und 2 gewichtet (PZ = 1. Stelle = Gewicht 1).
  2. Die Quersumme über alle Produkte wird errechnet.
  3. Von der Quersumme wird der ganzzahlige Rest zum nächst kleineren Vielfachen von 10 bestimmt (Modulo 10).
  4. Die Prüfziffer ergibt sich nach Substraktion des Restes von 10.
Die Validierung einer gegebenen Nummer erfolgt durch Anwendung des Verfahrens auf die gesamte Nummer (inkl. der Prüfziffer). Für eine gültige Nummer muß dann für die Summe s mod 10 = 0 gelten.
Beispiel SE 136695975p23
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkte für
Quersumme
12 2
31 3
6212
61 6
9218
51 5
9218
71 7
5210
p1-
2--
3--
Quersumme45
Schritt 3: Summe mod 1045 ÷ 10 =
4 Rest 5
Schritt 4: Differenz zu 1010 - 5 = 5
Ergebnis Prüfziffer5
SE 136695975523

Slowenien

Die Steuernummer ist keine sprechende Nummer, sondern eine siebenstellige Zufallszahl im Bereich von 1000000 bis 9999999, an die an achter Stelle eine Prüfziffer angehängt wird. Eine neue Steuernummer wird erst direkt bei Vergabe erzeugt, d.h. es werden keine Nummern auf Vorrat angelegt.

  1. Alle Ziffern werden von rechts nach links, beginnend mit der vorletzten Ziffer (also vor der Stelle der Prüfziffer), mit ihrer Position in der Ziffernfolge gewichtet, d.h. die vorletzte Ziffer wird mit 2, die nächste mit 3, usw. multipliziert.
  2. Die Produkte werden summiert.
  3. Der volle Rest zum nächst niedrigeren Vielfachen von 11 (modulo 11) wird errechnet.
  4. Die Prüfziffer ist die Differenz des Restes zu 11.
Beispiel SI 5908243p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkt-
summation
5840
9763
06 0
8540
24 8
4312
32 6
p1-
Summe169 
Schritt 3: Summe mod 11169 ÷ 11 =
15 Rest 4
Schritt 4: Differenz zu 1111 - 4 = 7
Ergebnis Prüfziffer7
SI 59082437

Spanien

Ist die erste Stelle nach dem Länderkürzel ein Buchstabe, handelt sich um eine Firmensteuernummer, andernfalls um die einer Privatperson. Da bei Letzteren die Steuernummer mit der Personenkennzahl des Personalausweises (DNI) identisch ist, erfolgt die Berechnung nach dem dort beschriebenen Muster.
Die Berechnung für die Firmennummern errechnet sich wie folgt:

  1. Beginnend von rechts werden alle Ziffern abwechselnd mit 1 und 2 gewichtet (PZ = 1. Stelle = Gewicht 1).
  2. Die Quersumme über alle Produkte wird errechnet.
  3. Von der Quersumme wird der ganzzahlige Rest zum nächst kleineren Vielfachen von 10 bestimmt (Modulo 10).
  4. Die Prüfziffer ergibt sich nach Substraktion des Restes von 10.
Beispiel ES A13 585 62p
NummerSchritt 1:
Gewichtung
Schritt 2:
Produkte für
Quersumme
A
122
313
5210
818
5210
616
224
p1-
Summe25
Schritt 3: Summe mod 1025 ÷ 10 =
2 Rest 5
Schritt 3: Differenz zu 1010 - 5 = 5
Ergebnis Prüfziffer5
ES A13 585 625

Bemerkungen

Für die Vergabe gibt es keine Zentrale europäische Behörde, sondern jedes Mitgliedsland regelt dies in eigener Verantwortung. In Deutschalnd ist das Bundesamt für Finanzen (BfF) [1, 2], in Österreich das jeweilige für die Umsatzsteuer zuständige Finanzamt [4] zuständig. Eine Beschreibung zur korrekten Anwendung der Steuernummer findet sich bei Akademie.de - Rechnung ohne Grenzen.[6]

Neben der Vergabe der Umsatzsteueridentifikationsnummern gibt es auch noch eine Stelle, bei der man sich die Gültigkeit einer ausländischen USt-IdNr bestätigen lassen kann. Die Behörden geben dabei nur Auskunft über Richtigkeit der jeweiligen Nummer, sie machen jedoch keinerlei weitergehende Angaben (Finanzstatus, Kreditwürdigkeit, Seriosität etc.) über das Unternehmen. In Deutschalnd ist dafür ebenfalls das BfF zuständig.[3]

Programmcodebeispiele

#!/usr/bin/env python3.2
# -*- coding: utf-8 -*-
#
def Verfahren_11_001(Nr):
	s = 0
	l = len(Nr)
	for i in range(l):
		s += int(Nr[i]) * (l-i+1)
	return 11 - s%11
#!/usr/bin/env python3.2
# -*- coding: utf-8 -*-
#
def Rest_002(Nr):
	if Nr > 9:
		return '0'
	else:
		return str(Nr)
#!/usr/bin/env python3.2
# -*- coding: utf-8 -*-
#
import string
def NIPC(Nr):
	if Nr[0]+Nr[1] != 'PT':
		return 'Fehler in ' + Nr + ': Eine NIPC beginnt mit PT.'
	n = ''.join([z for z in Nr[-8:] if z in string.digits])
	if len(n) == 8:
		return Rest_002(Verfahren_11_001(n))
	else:
		return 'Fehler in ' + Nr + ': Eine NIPC hat acht Ziffern zzgl. PZ.'

Referenzen

  1. Bundesamt für Finanzen (BfF):
    http://WWW.BundesamtfuerFinanzen.DE/
  2. Zentralstelle Umsatzsteuer- Kontrollverfahren:
    http://WWW.BfF-Online.DE/ust/useg/usegm.html
  3. Bestätigung der Gültigkeit von europäischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummern:
    http://WWW.BfF-Online.DE/ust/useg/ustidbs.php
    http://WWW.Europa.EU.int/comm/taxation_customs/vies/de/vieshome.htm
  4. Bundesministerium für Finanzen der Bundesrepublik Österreich:
    http://WWW.BMF.gv.AT/ und dann Suchbegriff UID
  5. Bundesgesetzblatt 1993 Teil I Seite 736:
    http://WWW.Jura.Uni-SB.DE/BGBl/TEIL1/1993/19930736.1.HTML
  6. Akademie.de - Rechnung ohne Grenzen:
    http://WWW.Akademie.DE/business/tipps_tricks/finanzwesen/rechnung_ohne_grenzen.html
  7. VIMA Office, Office of the Revenue Commissioners, PO Box 43, Dundalk, Co Louth, Ireland.
Hat Ihnen die Information weitergeholfen?
Ein kleine Anerkennung auf rein freiwilliger Basis ist stets willkommen.
Bitcoin: 1GPBNB6YKKR4cZNLneDLKGGWrtQdxT6NBa

getDigital.de - Geek Shirts und Geek Gadgets für Computerfreaks

URL dieser Seite: http://WWW.Pruefziffernberechnung.DE/U/USt-IdNr.shtml

Diese Seite wurde vom Besucher am 23.09.2014 um 02:18:48 Uhr von einem Rechner mit der TCP/IP-Adresse 54.235.51.243 mit der Browserkennung CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) aus der Domäne (none) kommend aufgerufen. Als zuletzt besuchte Webseite wurde (none) übermittelt.

Glauben ist die mutwillige Nichtbenutzung des Verstandes!
Christliche Werte — Nein Danke!
Logo als Aufkleber, T-Shirt, Tasse u.a. bestellen...


Wissen statt Glauben:

Bonk. Alles über Sex — von der Wissenschaft erforscht
Mary Roach
Fischer Taschenbuch Verlag GmbH, ISBN 978-3-596-18229-9, 2009, 384 Seiten, 10,95 €.


Überwachtes Deutschland: Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik
Josef Foschepoth
Vandenhoeck & Ruprecht, ISBN 978-3-525-30041-1, 2. Auflage 2013, 378 Seiten, 34,99 €, gebunden.
Prüfsiegel der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Medien (BPjM)
Logos als Aufkleber, T-Shirt, Tasse u.a. bestellen...
Stand vom 01.05.2011GnuPG (PGP) ID: 0xA4A5103F Fingerabdruck: 0E01 902F 3EC7 B119 9492 D196 BEB5 4D5D A4A5 103F© seit 2001, Prüfziffernberechnung.DE